Nach einer kurzen Nacht sind wir schon wieder auf den Beinen. Wir geniessen das Frühstück an der frischen Luft, bevor das Plenar losgeht. Johannes Reimer erklärt in seiner Message, dass wir einen Auftrag haben, positiv zu reden, denn unsere Worte sind relevant.

Anschliessend haben wir viel Zeit für die Freizeitmöglichkeiten. Einige entscheiden sich, auf der Fussballwiese Sport zu treiben. Vor allem die zwei grossen Fun Games „Monsterball“ und „Bubble Fussball“ ziehen viele Teilnehmer an. Auch die Workshops der CREA! Experience sind gut besucht. Wir lernen, dass unser Glaube im Alltag und für die Menschen um uns herum relevant ist, und diskutieren, wie wir unsere Mitmenschen damit erreichen können. Das CREA! Special findet ebenfalls grossen Anklang. Zwischen kurzen Shows von drei Nachwuchskünstlern (Gabriel Portner, Jasmin Brunner und Dan Büschlen) sind wir durch verschiedene Challenges gefordert. So müssen wir beispielsweise in Gruppen gegeneinander antreten und hohe Türme bauen aus Bauklötzen oder Tennisbälle werfen.

Im Abendplenar erfahren wir von Johannes Reimer, dass Jesus auch gestorben ist, um jedem eine Gabe zu geben. Er motiviert uns, diese zu entdecken und anderen dabei zu helfen, ihre eigene Gabe zu finden und zu brauchen, um an Gottes Königreich zu bauen. Auf der Aussenbühne geht es weiter mit einem Set von DJ MIDI. Gleich anschliessend tanzen und feiern wir mit den Planetshakers. Den Abend lassen wir ausklingen mit den Raps von Chéjs Romero & Nouredine Abbassi und der spannenden Musik von daFOO.