FAQ (Häufige Fragen)

Wer ist der Veranstalter des CREA! Meetings?

Ursprünglich aus dem Jugendtag der Chrischona Schweiz hervorgegangen, wird das CREA! heute von den Schweizer Freikirchen-Verbänden Chrischona, der FEG, VFMG und dem Schweizer Zweig vom Bibellesebund verantwortet. Mehr über das CREA! erfährst du auf der Seite ‚Über uns‚.

Was für Ziele verfolgt das CREA! Meeting?

Mit dem CREA! Meeting möchten wir einen Höhepunkt für junge Menschen schaffen, wo sie Gott begegnen, Gemeinschaft erleben sowie Ermutigung, Inspiration und praktische Hilfe für ihr Leben erfahren.

Folgende Sachen sind uns wichtig (Auswahl):

Glaube. Der christliche Glaube ist die Grundlage und Motivation unseres Schaffens. Wir sind überzeugt, dass in der gelebten Beziehung zum dreieinigen Gott Menschen Perspektive, Halt und positive Kraft fürs Leben erhalten. Aus diesem Grund möchten wir den Teilnehmern helfen, ihre Beziehung zu Gott zu vertiefen und sie zur persönlichen Veränderung und Entwicklung des Charakters motivieren.
Respekt. Den Teilnehmern am CREA! möchten wir mit Respekt und Sorgfalt begegnen. Jeder Teilnehmer ist von Gott einzigartig und wertvoll geschaffen, und in diesem Bewusstsein wollen wir ihm begegnen.
Ganzheitlichkeit. Gott hat uns mit Körper, Geist und Seele geschaffen. Deshalb möchten wir dem Teilnehmer ganzheitlich dienen, ihm ein ‚Bergerlebnis‘ für alle Sinne geben, innerlich und äusserlich fördern.
Kreativität. CREA!tivität sehen wir als wesentliches Merkmal unseres Schöpfergottes. Aus diesem Grund möchten auch wir der Kreativität und Innovation besonderen Raum geben, und das CREA! auch als Plattform gestalten, wo junge Menschen ihre Gaben entdecken und einsetzen können. Das CREA! als Anlass soll bewusst einen einzigartigen Charakter pflegen.
Nachhaltig. Das CREA!  gibt den Teilnehmern Hilfen, damit sie ihre am CREA! gemachten Erlebnisse und Vorsätze auch im Alltag integrieren können.

Gibt es am CREA! ein Mindestalter?

Es gibt am CREA! kein festgeschriebenes Mindestalter. Das CREA!-Programm ist für Jugendliche ab 16 Jahre ausgelegt. Wir empfehlen die Teilnahme ab 3. Oberstufe.

Gibt es eine Betreuung fuer die CREA! Teilnehmer?

Am CREA! gibt es ein umfangreiches und spannendes Programm und unser Ordnungsdienst sorgt für ein sicheres und geordnetes Leben auf dem Areal. Eine Betreuung der einzelnen CREA!-Teilnehmer ist uns aber nicht möglich. Deshalb müssen wir ein gesundes Mass an Eigenverantwortung, wie man ausserhalb des Elternhauses mit der Freiheit umgeht, voraussetzen. Eltern von Teenagern empfehlen wir, ihre Kinder im Rahmen einer Gruppe und somit in Begleitung eines verantwortlichen Gruppenleiters bzw. einer verantwortlichen Gruppenleiterin ans CREA! zu schicken.

Gibt es auf dem Areal eine Platzordnung?

Auf dem CREA!-Areal gelten folgende Regeln:

  • Während dem CREA! werden weder in den Gebäuden noch auf dem umliegenden Gelände Drogen oder Alkohol konsumiert.
  • In allen Gebäuden ist das Rauchen verboten..
  • Zeltplätze und Schlafräume sind geschlechtergetrennt. Ein spezieller Zeltplatz für Ehepaare steht zur Verfügung.
  • Die Übernachtung ist ausschliesslich in den dafür vorgesehenen Zonen gestattet. Beim Swisscom-Turm, im Wald und in geparkten Autos darf nicht übernachtet werden.
  • Um den Swisscom-Turm, und in der Nähe der Chrischona-Klinik ist ab 22:00 Uhr Nachtruhe.
  • Unerlaubt parkierte Fahrzeuge können gebüsst und notfalls abgeschleppt werden.
  • Offene Feuer sind nicht erlaubt.

Der CREA!-Ordnungsdienst sorgt rund um die Uhr für Sicherheit. Du erkennst diese Leute an ihren Leuchtwesten. Die Frauen und Männer dieses Teams haben nicht nur die Aufgabe, die Eintrittsbänder zu kontrollieren, sondern sie sorgen auch dafür, dass Nachts Ruhe einkehrt, dass die Massenlager nicht überbelegt werden, etc. – Sie sorgen schlicht für ein angenehmes Weekend. Der Ordnungsdienst arbeitet mit der lokalen Polizei zusammen, die ebenfalls vor Ort Präsenz markiert. Der Ordnungsdienst hat die Anweisung die CREA!-Regeln auf dem Gelände durchzusetzen und die Erlaubnis, Personen bei Nichtbeachtung der Regeln vom Gelände zu verweisen.

Ich möchte gerne am CREA! mithelfen. Wo kann ich mich melden?

Helfer sind am CREA! herzlich willkommen. Zum einen gibt es die Möglichkeit, schon in der Aufbauwoche ab 12. Juni mitzuhelfen. Dann gibt es auch die Möglichkeit, im CREA!-Betrieb als Helfer dabei zu sein. Wenn du als Helfer einsteigst, sorgen wir für deine Verpflegung und Unterkunft, und du bist gratis am CREA! dabei.

Bitte beachte Folgendes:

  • Die Aufbauwoche ist arbeitsorientiert und kein ‚Betreuungsangebot‘, trotzdem kommt die Gemeinschaft nicht zu kurz.
  •  Von allen Helfern wird erwartet, dass sie sich voll und ganz für’s CREA! einsetzen. Wir möchten keine halbherzigen Helfer!

Falls du Interesse hast melde dich bitte per Mail bei Josias Burgherr.

Abmeldekosten nach Anmeldung

Jede CREA!-Voranmeldung ist verbindlich. Eine Abmeldung ist mit Kosten verbunden:

Ab 1. März: 5 CHF
ab 1. Mai: 10 CHF
ab 1. Juni: 30 CHF
nach Anmeldeschluss (7. Juni): voller Betrag

Ausgenommen sind nachweisbare Notfälle (durch Arztzeugnis o.ä. zu belegen).

Wie kann ich das CREA! finanziell unterstützen?

Das CREA! Meeting mit seinem vielfältigen Angebot ist mit hohen Kosten verbunden. Dennoch ist es uns wichtig, dass der Anlass für Jugendliche erschwinglich ist. Aus diesem Grund können wir auch nicht alle Kosten auf die Teilnehmer abwälzen und sind froh um finanzielle Unterstützung!

Spenden können auf folgendes Konto gemacht werden:

Chrischona Schweiz
Bereich Jugend
4126 Bettingen

Postfinance-Konto-Nr  80-63258-8

Vermerk: ‚Spende CREA! Meeting‘