CREA! 2019

Am CREA! erwarten dich drei einzigartige Tage voller Festival-Feeling und Tiefgang. Mit 2000 Jugendlichen zusammen erlebst du starke Impulse und gute Musik auf dem höchsten Hügel oberhalb von Basel. Reservier dir den Termin vom 14.-16. Juni 2019 und melde dich an.

unser thema am crea! 2019

Adam und Eva wollten zu viel. Das Paradies war zerstört und die Jagd nach mehr damit eröffnet. Aber wann ist genug genug? Wie würde eine Welt ohne Gier aussehen? Eine Welt, in der die Grosszügigkeit Gottes gelebt würde? Lasst uns damit starten – am CREA! 2019.

Unser Referent

Yes, das ist unser Referent am diesjährigen CREA!: Pascal Götz aus Pfäffikon, Zürich. Am besten lassen wir ihn gleich selber zu Wort kommen:

„Schon als kleines Kind habe ich gerne Fragen gestellt. Heute schätze ich eine gute Frage mindestens so stark, wie eine gute Antwort. Ich bin äusserst neugierig und kann mich…

Programm

Freitag, 14. Juni 2019

ab 17:00 Check-in offen
18:00-21:00 Freizeitangebote
21:00-22:45 CREA! Plenar + CREA! Stube
23:00-00:00 Konzert Good Wheater Forecast, Aussenbühne
00:15-01:45 Singer/Songwriter-Night mit FRED, Gloria Amelia und Nadja Sarina, Ebenezerhalle

 

Sonntag, 16. Juni 2019

07:30-08:45 Frühstück
09:30-11:00 CREA! Plenar + CREA! Stube
11:00-14:00 Freizeitangebote
14:00-15:30 CREA! Plenar + CREA! Stube

Freizeitangebote

Diese Angebote sind ausserhalb der Plenarzeiten wie folgt geöffnet:

Samstag, 15. Juni 2019

07:30-08:45 Frühstück
09:00-10:15 CREA! Plenar + CREA! Stube
ab 10:30 Freizeitangebote
10:30-11:30 Seminare 1-3
10:30-12:30 Talentschmieden (1-1.5h)
13:30-14:30 Seminare 4-6
13:30-15:30 Talentschmieden (1-1.5h)
16:00-17:30 CREA! Special (Aussenbühne)
19:15-19:55 Open Stage (Pre Plenar)
20:00-22:15 CREA! Plenar + CREA! Stube
22:45-23:45 Konzert October Light, Aussenbühne
00:00-00:45 Konzert Beekwest, Ebenezerhalle
01:00-01:45 Konzert Nath Heimberg, Ebenezerhalle

 

Stille Zone

Ganze Zeit offen

Missionsparcours

Freitag 18:00-21:00
Samstag 10:30-20:00
Sonntag 11:00-14:00

Shop

Freitag 18:00-01:00
Samstag 10:30-01:00
Sonntag 11:00-14:00

Frühstück

Samstag + Sonntag: 07:30-08:45

Foodstände/Lounge

Freitag 18:00-01:00
Samstag 10:30-01:00
Sonntag 11:00-14:00

Stube-Bar

Nach aussen gleiche Zeit wie Foodstände, in der Halle jeweils 45 Minuten vor der CREA! Stube und während den Konzerten.

 

Musik

 

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

Allgemeine Infos

Anfahrt

Hier findest du alle hilfreichen Infos rund um den Standort und die Anfahrt mit den ÖV und dem Auto.

Verpflegung

Wie läuft das mit dem Morgenessen? Wo bekomme ich mein Mittag- und Nachtessen? Gibt es eine Bar?

Übernachtung

Du übernachtest im Zelt? Oder doch lieber ein Bett im Masselager? Hier kriegst du alle Infos dazu.

Tarife

Hier bekommst du Informationen zu den Tarifen, Gruppenanmeldungen und den Abmeldegebühren.

Unsere beiden Plenare

Hauptplenar

Bewährt, innovativ und gut: In unserem Plenar mit 1800 Jugendlichen zusammen feierst du unseren Gott und erlebst unvergessliche Momente. Insgesamt 5 Plenare geben dir die Möglichkeit, mit viel Spass und Tiefgang in unser Thema einzutauchen.

CREA! Stube

In der stilvollen Ebenezerhalle geniesst du ein kleineres Plenar mit ganz eigenem Charme. Die gemütliche Atmosphäre, die Specials und der Unplugged-Worship machen die CREA! Stube zum Geheimtipp am CREA!. Die Inputs werden dir dabe live aus dem Hauptplenar übertragen.

Seminare

Neu bieten wir dir am Samstag noch genau 4 Seminare, zwei am Morgen um 10:30 Uhr und zwei am Mittag um 13:30 jeweils auf den grossen Bühne vom Plenar und der Stube. Als Alternative zu diesen Seminaren kannst du dich für die Talentschmieden eintragen oder eines von unseren Freizeitangeboten nutzen.

Samstagmorgen

Pornografie und Menschenhandel

Das Seminar klärt schonungslos auf, was in unserem Land im Bereich der Prostitution und Pornografie abgeht. Die Auswirkungen davon betreffen uns alle und prägen zutiefst unser Bild und Verhalten in unserer privaten Sexualität. Die Stunde soll uns anregen darüber nachzudenken, was jeder einzelne von uns tun kann, um für Gerechtigkeit aufzustehen, für sich selber und in unserer Generation.

  Das Arbeitsgebiet von Heartwings ist das multikulturelle Rotlichtmilieu in Stadt und Kanton Zürich, mit all den damit verbundenen Schattenseiten, wie Strassenprostitution, Menschenhandel, Suchtproblematiken und den verschiedenen Formen von Ausbeutung und Missbrauch.

 

Die Schöpfung bewahren

Wie geht das? Wir nehmen Gottes Schöpfung mit allen Sinnen war und entdecken den Zusammenhang von Natur und Leben. In einem Kurzreferat gehen wir der Frage nach, wie der Glaube unseren Umgang mit der Schöpfung beeinflusst. Was bedeutet es, sich die Natur „untertan“ zu machen, wann wird Nutzen zum Raubbau? Wir zeigen euch Aktionsideen für eure Kirchen und Kleingruppen und zum Schluss errichten wir ein Littering-Mahnmal.


Rebecca Stankowski Hat mit ihrer Familie in Kambodscha gelebt und jungen Leuten aus einfachen Verhältnissen eine berufliche Perspektive gegeben. Rebecca leitet bei StopArmut den Bereich Events und Kommunikation.

Peter Seeberger ist Kampagnenleiter von StopArmut und hat 12 Jahre in Afrika gelebt. Er hat dort verschiedenen Landwirtschaftsprojekte gestartet und weiss, wie wichtig eine intakte Natur für Menschen und Tier ist.

 

Glauben vs. Realität

Im Seminar werden wir das Leben bei den Hörnern packen und ihm direkt in seine manchmal auch hässliche Fratze sehen. Warum gibt es so viel Schmerz in unseren Leben? Wie gehen wir damit um, wenn Beten daran scheinbar überhaupt nichts verändert? Interessiert sich Jesus überhaupt für meine tagtäglichen Kämpfe? Was sagt die Bibel zu den Schwierigkeiten in unseren Leben? Wollen wir vielleicht einfach zu viel? Diesen und weiteren Fragen gehen wir mit Geschichten aus der Bibel nach und gehen dem Leben auf den Grund.

Viviane Herzog vertieft sich immer wieder von Herzen in die Bibel und ringt um Antworten, die ein Leben mit dem Kopf im Himmel und beiden Füssen auf der Erde fördern. Mit Leidenschaft bringt sie sich deshalb auch als Autorin und Redaktorin ein. Und privat? Jagt sie den schönen Dingen des Lebens im Alltäglichen nach: Flat White, Pfingstrosen, Dänisches Design, die Sonne auf der Haut, ein Glas Rotwein, Reisen und vor allem: viel Zeit mit Freunden.

 

Samstagmittag

Umgang mit Geld

Das Leben lehrte mich, dass unsere Gesellschaftsstruktur einen oft unbewussten Zwang ausübt: „Du bist, was du vorzeigen kannst“. Statussymbole wie Auto, Markenkleider und die neuste Kommunikationselektronik
bestimmen deinen Wert in der Gesellschaft/Peergroup. Doch nichts von allem erfüllte mich. Im Gegenteil, es hatte auch einen schlechten Einfluss auf mein Portemonnaie und das „Loch im Fass“ wurde grösser und meine Identität kleiner. Das Seminar liefert dir wertvolle Tipps zum Umgang mit Finanzen.

Thomas Feurer: Gründer und Leiter von Endlesslife, allg. Psychologie

Alex Xanthis: Sozialpädagoge FH und Qualitätsmanager und Coach bei Endlesslife.

Umgang mit Beziehungen

Hast du Familie oder Freunde mit denen du durch dick und dünn gehen und die Welt rocken kannst? Es gibt nichts grösseres als tragende Freundschaften! Der beste Weg echte Freunde zu finden ist, selbst ein guter Freund für andere zu sein. Andi ist, wie Männer allgemein, kein Held im Pflegen von Beziehungen (Er hasst Sofagespräche, Telefonieren und wird überhaupt viel zu schnell ungeduldig). Daher verschont er euch mit einem Vortrag «in zehn Schritten zu erfolgreichen Beziehungen» und gibt euch stattdessen ungeschminkt Einblick in sein Leben: Er erzählt, wie er Beziehungen an die Wand gefahren hat und wie er am Lernen ist, ein grosszügiges und genügsames Gegenüber zu werden.

Andi Bachmann-Roth wird es beim Schaukeln schlecht. Weil er mit seiner Frau die Betreuung ihrer drei Kinder teilt, ist er dennoch häufig auf dem Spielplatz anzutreffen. Sie wohnen in Lenzburg und sind dort Teil einer Lebensgemeinschaft. Als Jugendbeauftragter der SEA liebt es Andi, sich für das Miteinander unter jungen Christen einzusetzen. Als Dozent für Ethik am TDS Aarau stellt er sich gerne den heissen Fragen, die ein Leben als Christ mit sich bringen. Er liebt Bücher, das Civilization-Game und Berge.

 

Soziale Gerechtigkeit

Soziale Gerechtigkeit und mein Konsum: Mission Impossible! Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Das Klima spinnt sowieso und die Eisbären haben wir ja im Zoo. Ein Schrei im unmöglichen Dschungel von Dos and Don’ts. Ob Klima-Noob, Eco-Freak, Zalando-Suchti oder Fairtrade-Mutti – es wird Zeit für Real Talk! Was kann ich, was will ich? Lasse dich nicht länger vom Hype bestimmen. Zieh dir die Fakten rein und entscheide selbst, wo DU Verantwortung übernimmst.


Sandra arbeitet neben dem Theologiestudium  bei TearFund und sensiblisiert Jugendliche zum Thema Armut und Ungerechtigkeit. Sie ist in Südostasien aufgewachsen und wurde als Teenie berührt von der Chancenlosigkeit vieler Menschen in Armut.
Beat arbeitet bei JAM und beim IGW. Ursprünglich als Telematiker ausgebildet, habe er im Theologiestudium das Thema Soziale Gerechtigkeit entdeckt. Durch seine Arbeit darf er sich nun voll darin engagieren und ist täglich damit konfrontiert.

 

Talentschmiede

Entscheide dich für eine von acht Möglichkeiten, um dein Talent zu fördern oder zu entdecken. Beachte, dass alle Talentschmieden nur eine begrenzte Anzahl Plätze haben, also sichere dir dein Ticket rechtzeitig am Infodesk.

Samstagmorgen

Samstagmittag

Einen Input vorbereiten

Ich erinnere mich noch genau an den Augenblick als mein Pastor mich fragte: „Dave, bist du dafür zu begeistern einen Input zu halten?“ Und ich merkte: Der erste Schritt, ein Talent zu entdecken, ist manchmal einfach „Ja“ zu sagen. Vielleicht ist es dein erster Schritt, dass du dich für diese Talentschmiede einträgst? Ich erzähle einiges von meinem Weg, meinen Fehlern, komischen Momenten und wir lernen hilfreiche Tools um Gottes gute Botschaft weiterzugeben.

Dave Ohnemus ist seit Oktober 2017 bei der Chrischona Gemeinde Amriswil als Pastor mit Schwerpunkt Jugend. Zudem leitet er die Jugendbewegung Godi Amriswil. Dave ist verheiratet und wohnt gemeinsam mit seiner Frau in Amriswil.
Mechanical Design

Wir bauen eine Rube-Goldberg-Maschine («Chugeli-Bahn für Bastler»)! Wir lassen uns von Gott und Youtube inspirieren: Was ist Energie? Wie lässt sie sich speichern und wieder freisetzen? Wie macht sie, was ich will? In kleinen Gruppen hast du viel Zeit zum Schrauben, Ausprobieren und Tüfteln. Die einzelnen Bauwerke ergeben zusammen eine grosse Maschine, die Bewegung weitergibt und dank deiner Kreativität viel Spass macht. Lass deinem Talent freien Lauf!

Ich bin ein Techniker, dem die Menschen am Herzen liegen. Fasziniert beobachte ich das Ausprobieren und Erschaffen meiner 3 Kindern. Es freut mich zu sehen, wenn Menschen ihre Fähigkeiten entdecken, sie kreativ einsetzen und sich so weiterentwickeln. Geniale Maschinen faszinieren mich, noch mehr liebe ich das Leben: Wachsen, Verändern, Aufblühen, Frucht bringen, Geniessen, …
Sinnvoll mit Geld umgehen

Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist… Was kostet das Leben überhaupt und wie gerate ich nicht in die Schuldenfalle? Wie gehe ich mit Wünschen um und was sagt eigentlich die Bibel über den Umgang mit Geld?

Walter Hirschi (63), verheiratet, 3 Kinder, 5 Enkel, frisch im (Un-)ruhestand, engagiert im Sozialwesen, Schuldenberater, immer auf Achse, begeistert von Gottes Grosszügigkeit.
Nadja Sollberger (37), verheiratet, 2 Kinder, Immobilienvermarkterin, Budgetberaterin, Schuhliebhaberin, motiviert für den Gemeindebau, ist gerne auf Reisen.
Mit Gott in der Schule

In dieser Talentschmiede lernst du, wie du mit Gott einen Unterschied an deiner Schule machst.
Praktisch, einfach und inspirierend. Wie wäre es, wenn deine Freunde und dein Umfeld angesteckt werden von der Liebe Gottes?

Mike gründet SHINE Groups in der ganzen Welt und Noemi in der Schweiz.
Brückenbauer zwischen Kulturen

Geflüchtete Menschen sollen unsere Kultur und unsere Werte verstehen und lieben lernen. Deshalb vermitteln wir ihnen durch ein schweizweites Netzwerk kulturelles Know-How vom ersten Tag bis in den ersten Arbeitsmarkt. Gerne geben wir dir Einblick in die alltäglichen Herausforderungen, Learnings und Erfolgserlebnisse rund um die Arbeit im Asylbereich und geben dir praktische Tools mit auf den Weg, wie du selber zum Brückenbauer wirst!

Donato Schwaller arbeitet seit mehreren Jahren in der Krisenintervention mit minderjährigen Asylsuchenden im Kanton Bern und leitet ein schweizweites Netzwerk, das Kurse zu Schweizer Kultur anbietet.
Mehr als nur Smalltalk

Täglich sind wir herausgefordert, uns auszudrücken. Worte zu finden und Gespräche zu führen. Das empfinden wir oft als kompliziert und anstrengend. Aber eigentlich haben wir von Gott alles erhalten, was es braucht, um gut und gelingend labern zu können. ER kennt dich und je besser du dich kennst und auf einige Dinge vorbereitet bist, umso besser kannst du kommunizieren. Darum möchte ich dein Talent zum Reden fördern! Willst du ein Stück davon entdecken, wie es dir besser gelingt Gespräche zu führen? Dann freue ich mich auf dich.

Ich bin Kusi, eine interessierte, kreative, motivierende, liebevolle und tiefgründige Person. Ich bin  sehr glücklich verheiratet mit Eli und wir haben 3 Kinder.  Mein  Lebensmotto: Das Beste kommt noch!

 

Songwriting

Du bist bereits Teil einer Worship-Community und möchtest gerne Worshipsongs für deine Kirche schreiben? In dieser Talentschmiede erhältst du praktische Tipps und Tools um Songs zu schreiben, die deine Kirche und dein Umfeld prägen werden. Gemeinsam machen wir uns auf die Entdeckungsreise der Entstehung eines neuen Songs. Dazu gehören theoretische Impulse zu verschiedenen Methoden zur Erstellung von Lyrics und Melodie sowie meiner persönlichen Geschichte, wie ich Songwriting erlebt habe.

Silvan Wäfler kommt aus dem Berner Oberland und investiert sich leidenschaftlich als Songwriter und Worshipleiter im Ekklesia Movement in Frutigen.

 

Weitere CREA!-Elemente

Missionsparcours

Der Missionsparcours ist eines der Highlights am CREA!: Zusammen taucht ihr eine eine unbekannte Welt ein und lernt auf diesem Weg andere Kulturen kennen. Auf spielerische Art und Weise könnt ihr so mehr über andere und über euch selber erfahren. Ihr werdet dabei gut geführt und betreut durch die Mitarbeiter vom Missionsparcours.

CREA! Special

Am Samstagmittag geht’s so richtig ab: CREA! Special ist angesagt! Zwischen 16.00 und 17.30 verwandelt sich die Aussenbühne in eine unterhaltsame Action-Zone, und du bist mittendrin. In Gruppen von über hundert Personen tretet ihr gegeneinander in Fun-Spielen an und stellt unter Beweis, welche der Gruppen fähig ist, den Sieg zu holen.

Shop

Im Brüderhaus befindet sich unser CREA! Shop. Hier kannst du dich eindecken mit unseren CREA! Gadgets oder dir dein ganz eigenes CREA!-Shirt zusammenstellen, so wie es dir selber am besten gefällt. Ebenfalls ist es der perfekte Ort, um in den Bücher vom Fontis-Bookshop zu stöbern oder dir die Produkte von blessed anzuschauen.

Leiterzmorge

Wenn du (Co-)Gruppenleiter bist, kommst du in Genuss von einem feinen Zmorge am Sonntagmorgen. Zudem kriegst du wichtige Infos und News aus erster Hand und kriegst spannende Impulse. Du kannst Fragen stellen, Feedback geben und dich mit anderen Gruppenleitern austauschen. Das Leiterzmorge ist der Nachfolger der Leiterlounge.

Ministry

Brennt dir eine Frage auf der Seele? Willst du etwas in deinem Leben ändern? Belastet dich etwas und du hast noch nie mit jemandem darüber gesprochen? Das Ministry-Team ist gerne für dich da.

Fun-Sport

Der Spassfaktor ist sowieso garantiert! Am Samstag gibt’s auf dem Fussballplatz Sport-Games der speziellen Art. Zum Start um 11:00 Uhr gibt es ein Bobby-Car-Rennen, um 14:00 Uhr ein Fussball-Tennis.

PIng-Pong-Zone

Hier stehen dir verschieden grosse Ping-Pong-Tische zur Verfügung. Miss dich mit anderen oder teste kreative Ping-Pong-Varianten aus. Mittendrin steht ein Headis-Tisch: Statt mit Schlägern wird mit dem Kopf gespielt.

CREA! Park

Du magst es gerne gemütlich? Hinter dem Check-in befindet sich ein kleiner Park mit Bäumen und einem kleinen Teich, wo du Natur und CREA! voll geniessen kannst. Sitzgelegenheiten sind vorhanden.

Immer noch etwas unklar?

Dann helfen dir vielleicht diese Möglichkeiten weiter.

FAQ

Gibt es ein Mindestalter für das CREA! Meeting? Wie sieht es aus in Punkto Nachhaltigkeit? Diese und weitere Fragen beantwortet dir die FAQ-Seite

Newsletter

Wenn du von nun an auf dem Laufenden bleiben willst zu allem rund ums CREA!, dann abonniere am besten unseren Newsletter.

crea!@home

Informationen zu unserem Vertiefungsmaterial (crea!@home) – und alle bisherigen Ausgaben – findest du auf der crea!@home-Seite.

Mitarbeiter

Du möchtest am CREA! mit anpacken? In der Aufbauwoche und/oder am Event? Auf dieser Seite findest du alle nötigen Informationen.

Über uns

Du möchtest gerne mehr über uns als CREA! erfahren? Kein Problem, auch da  haben wir eine Seite für dich

Promo

Du möchtest uns helfen beim Werbung machen? Gerne stellen wir dir dafür Material zur Verfügung.

Presse

Sie sind von der Presse und möchten Material zum CREA! Meeting? Dann führt Sie dieser Link zur Presseseite.

Kontakt

Sollten nun immer noch Fragen offen sein, kannst du dich an unser CREA! Office wenden.